Navigation
       e-mail an Belgarath
      zurück
       weiter

E-books

bieten eine Möglichkeit und Chance der direkten, unzenzierten Kommunikation mit dem potenziellen Leser/-in über eine ganze Fülle von gewünschten und gesuchten Themen, die für Druckverlage zur Kommerzialisierung nicht hinreichend gewinnversprechend interessant genug sind, also nicht publiziert werden. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass das e- book die Möglichkeit für Verfasser/-innen bietet sehr unbequeme, unerwünschte Themen in die Öffentlichkeit zu tragen und damit die öffentliche Diskussion darüber zu entfachen oder zu befeuern, wovor Verlage in einer totgeschwiegenen Selbst- zensur zurückschrecken, um potenzielle Käufer/-innen ihrer anderen Bücher nicht zu vergraulen oder mächtige Interessen- verbände wie die katholische Kirche nicht durch einen ohnehin längst offenen und öffentlichen Konflikt zu verärgern. Die heiklen Themen, die sich nicht nur mit Randgruppen unserer Gesellschaft befassen müssen, sondern unausgesprochen aus der Mitte unserer Gesellschaft kommen, finden in kommerziellen Verlagen so gut wie nie eine Zustimmung oder Publikation. Beim e-book kann der Urheber, Verfasser oder Herausgeber zusätzlich eine grafisch aufwendige Gestaltung umsetzen, die als Druck nur sehr schwer bezahlbar wäre. Zudem bieten e-books mit geringem Kostenaufwand die Möglichkeit durchdacht gestaltete Werke in beliebiger Menge anzubieten, sogar als universelles Einzelstück, z.B. als Geschenk, versetzt mit Sound und Grafik / Fotos.

Entscheident bleibt aber auch in diesem Bereich die durchdachte Aufmachung und das Zugehen des Autors/-in auf den interessierten Leser/-in in einem gut und professionell gemachten und möglichst fehlerfrei lektorierten Werk, denn sonst haben auch solche e-books schnell ihren Grenzen erreicht und finden eben kein Interesse beim potenziellen Leser/-in. Niemand will in einem lieblos, mit Rechtschreibfehlern übersäten e-book lesen.

In vielen Ländern gehören e-books bereits zum festen Bestandteil des Literaturmarktes, obwohl es erst in den letzten 2-3 Jahren gelungen ist überzeugende und bezahlbare Lesegeräte / Reader für jeden in der Massen- produktion herzustellen und zu vertreiben. Aber auch ohne so ein Lesegerät kann ein e-book an jedem Laptop oder PC ohne Aufwand gelesen und angeschaut werden, egal ob Bildband, Reiseberichte oder Belletristik oder Lyrik, Kindergeschichten oder Romane.

Der große Vorteil liegt auf der Hand, denn jeder Verfasser / Autor/-in ist sein eigener Verleger und alle potenziellen Gewinne fallen nicht einem gewinnorientierten Verleger zu, sondern dem Urheber selbst, was eine weitere Attraktivität zum e-book schafft. Denn die Autoren/-innen, die weltweit von ihren Werken leben können oder damit wenigstens kleine Gewinne erzielen, sind leicht zähl- und überschaubar. Das könnte sich in absehbarer Zeit dramatisch ändern, zumal es im Internet mittlerweile eine große Menge Portale zum Vertrieb von e-books gibt, - selbst wenn die längst nicht alle so seriös erschei- nen, wie sie sich zu verkaufen suchen. Selbst Amazon ist jetzt mit einem konkreten Angebot auf diesen Markt eingestiegen. Die Entwicklung schreitet unaufhaltsam voran, - und mittlerweile reagieren die Verlage darauf, auch wenn es noch viele pietätische Vorbehalte gegen e-books gibt. Auch viele Buchhändler stehen diesem neuen Medium sehr skeptisch gegen- über, wollen sich darauf nicht ohne zwingende Notwendigkeit einlassen.

Wir werden öfter gefragt: Warum verkauft ihr eure e-Books nicht billiger? Ihr könntet wesentlich mehr verkaufen, wenn eure Preise deutlicher tiefer lägen. Außerdem solltet ihr euch bei Facebook und Twitter registrieren, da kann man so ziemlich alles verkaufen, und das in größeren Mengen.

Die Antwort ist ebenso naheliegend wie schlicht: Mit Facebook haben wir beide nichts am Hut. Ich habe nicht jahrelang gegen Überwachungsstaat und Datenmissbrauch diskutiert, demonstriert und gestritten, - um jetzt auf einmal aus purer Profitgier meine / unsere persönlichen Daten von Herrn Zuckerberg verramschen und verhökern zu lassen. Zudem ist Facebook keinesfalls ein soziales Netzwerk, sondern ein übles assoziales Netzwerk und immer mehr zu einem Sammel- becken für passionierte Dummschwätzer, menschliche Totalversager, Möchtegern-Sternchen und geistlose It- Girls und angeblich so ungeheuer wichtige Persönlichkeiten / Institutionen mit offensichtlicher sozialer Inkompetenz ohne nennenswerte Persönlichkeitssubstanz verkommen.

Selbstverständlich finden sich dort auch - wie leider in sehr vielen Internet-Foren und -Portalen zwischen Schule - Kochen - Skating, Kunst und Literatur auch jene Soziopathen, die brutales, egozentrisches Mobbing zur persönlichen Leidenschaft und zur Kunstform erhoben haben und dort ihr übles Unwesen treiben. Psychopathen, die ihre abartige Lust darin befriedigen anderen Menschen, die ihnen nichts Unrechtes getan haben, auf den Nerven herum zu trampeln, sie anzupöbeln, zu terrorisieren, sie zu demütigen, zu beleidigen und medienöffentlich “fertig zu machen”, unmenschliche Sozio- Terroristen ohne jegliche Existenz- und Lebensberechtigung.

Facebook - eine Plattform für Plastic-People und sonstige Wichtigtuer, ein Mekka für rücksichtslose Partysüchtige, Welt- verschwörungstheoretiker aller Art, geistig fern aller belegten Realitäten, religiöse und politische Fanatiker, Gewalttäter, Massenmörder und ihre denkunwilligen / -unfähigen Verehrer, Neo-Nazis und nicht zuletzt jeder Menge Pädophile und Kinderficker.

Das ist nicht unsere Welt. Wir wissen, dass heutzutage vor allem anderen die Quote zählt. Wie viel hast du heute schon verkauft und wie viele Facebook- Freunde - was für fragwürdige Persönlichkeiten das auch immer sein mögen - hast du heute schon kontaktiert oder für deine Einträge gewonnen? Mögen die Fernsehsender, Zeitungen und andere Medien Facebook meinetwegen für sich nutzen und ihre fragwürdigen Vorteile daraus ziehen, - wir wollen nicht dazugehören.

Oder wie wir bereits in den 70er Jahren gesagt haben: Nur weil weltweit mehr als 100 Milliarden Fliegen Scheiße fressen, ist es dennoch keine erstrebenswerte Delikatesse.

Inhaltvolle und anspruchsvolle Bücher mit Lyrik, Grafiken und Short-Storys haben oft weniger als 50 Seiten, werden von Kostenzuschussverlagen für auftraggebende Autoren/-innen für ein paar Euro gedruckt und kosten dann im Vertrieb 17,50 €. Unsere e-books sind wirklich aufwendig gestaltet, haben immer weit mehr als 100 Seiten und kosten meistens nicht mehr als 9,50 €. Natürlich könnten wir mehr verkaufen, wenn wir den Preis halbieren. Aber sind Sie auch bereit den verdienten Lohn ihrer Arbeit nach einem Monat bei ihrem Chef zu halbieren? Das sichert immerhin ihren Arbeitsplatz.

Erwarten Sie wirklich von uns, dass wir monate- und manchmal jahrelange Arbeit für ein paar Euro verramschen und verschenken? Hat unsere geistige Arbeit so wenig Wert? Was bringt es, wenn sich die Produzenten / Autoren/-innen von e- books wechselseitig mit Preisen unterbieten und ihre Werke zu Schleuderpreisen verramschen, statt ihnen mit einer gewissen Wertschätzung zu begegnen?

Auch wir haben Bedürfnisse nach Leben, Essen und Wohnen, müssen Miete zahlen. Es ist wie immer eine Frage der Sichtweise und Gewöhnung an neue Lebens- und Leseumstände.

Der unschlagbare Vorteil für Sie als Leser/-in liegt ebenfalls auf der Hand: Sie können ohne großen Aufwand ganze Bibliotheken, ihre Sammlung von Lieblingsbüchern mit in den Urlaub nehmen oder alle ihre Fachbücher mit an den Arbeitsplatz oder an ihre Universität, - und können trotzdem alles bequem ohne erwähnenswertes Gewicht in die Tasche stecken. Die Digitaldrucktechnik macht es zudem sogar möglich mit einem e-book zu einem guten Digitaldruckstudio zu gehen und ohne weitere Vorbereitung und mit geringen Kosten daraus ein gedrucktes Buch mit Softcover zu machen, was es dann vielleicht so nur ein einziges Mal auf der Welt gibt. E-books haben allerdings auch ohne diese Möglichkeit einen hohen individuellen Wert.

Hier auf dieser Homepage von Alayna und Belgarath finden Sie zahlreiche e-books, teilweise sogar kostenlos zum downloaden - teilweise auf unbürokratischem Weg zu bestellen. Schauen Sie sich die Cover und kurzen Einführungstexte an, nutzen Sie die Leseproben, folgen Sie den Links und sie werden jede Menge interessanter Lektüre finden, für die Stunden der Nachdenklichkeit, von der unterhaltsamen Kurzgeschichte bis hin zum künstlerischen Spiel mit der Sprache in Lyrik und Poesie, aber auch sinnlich-erotische Gedichte, immer verbunden mit faszinierenden Foto-Grafiken in liebevoller Gestaltung. Natürlich können Sie hier auch kostenlos Kindergeschichten lesen, die Sie schmunzeln lassen werden.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern ...

sternfunkeln
sternfunkeln
sternfunkeln
             Cover Abseits jeglicher Vernunft
sternfunkeln

Passend zu diesem wunderbaren e-Book gibt es auch statt einer Leseprobe dieses Video, dass Sie nicht versäumen sollten  http://youtu.be/F6JXOf4nSVM 

sternfunkeln
sternfunkeln

Das e-book “Abseits jeglicher Vernunft” hier ist fürwahr eines für die sogenannte blaue Stunde, für den Augenblick des Genießens und des Schmunzelns, ein richtiges Wohlfühlbuch mit über 160 Seiten und vielen Grafiken, sinnlich erotische Lyrik ohne Plumpheit oder Vulgarität, ein Schätzkästchen der feinsinnigen Sprache, der Lust und Liebe, für 9,50 Euro incl. Versandkosten ganz formlos direkt bei mir als Autor per mail zu bestellen -        e-mail an Belgarath        und dann Nachhause geliefert. Damit niemand die Katze im Sack kaufen muss, kriegen Sie natürlich eine Leseprobe kostenlos zum downloaden unter dem Button direkt hier drunter. Bitte nicht die Lieferadresse in der mail Bestellung vergessen. Ihr kriegt sofort eine re-mail mit der Bestätigung und den Zahlungskonditionen. Sobald das Geld auf meinem Konto eingegangen ist, schicke ich den gepolsterten Umschlag mit diesem wunderbaren e-book.

     Leseprobe Abseits jeglicher Vernunft

Weitere hochinteressante e-book finden Sie unter den Links der folgenden Cover, die Sie nur anklicken brauchen - und schon sind Sie an der gewünschten, richtigen Adresse und können rausfinden, ob Sie sich für dieses e-book ebenfalls interessieren, - worauf ich fast wetten würde.

        Die uralte Sehnsucht
          Barfuß, mit Nacht im Haar
charts_geschichten
charts_geschichten
       Roman      Dunkle Tage der Kindheit
      Wider-sprüche     Um-brüche
charts_geschichten
           Die Wahrheiten des Augenblicks
          Vogel meiner Seele
          Unerwünschte Wahrheiten
          10-Mark-Schein-Produktion

Es gibt aber auch nach wie vor kostenlose e-books zum downloaden, nicht weniger schön und aufwendig gestaltet, ein kleines Geschenk sozusagen für ihren Besuch auf unserer neu gestalteten Homepage und ein wahres Lesevergnügen, das Appetit auf mehr macht. Klicken Sie auf die versch. Cover, sie führen Sie direkt auf die richtigen Seiten, wo Sie dann auch noch - wie bei den anderen e-books - mehr darüber erfahren ...

        Das Märchen
        Mann aus Eisen
         Pure Lust - Der Textzyklus
charts_geschichten
       Dream Theater       Alaynas e-book
        Die 3 Säulen des literarischen Schreibens
        Hoffnung im Untergang    Anthologie

... und es gibt tatsächlich noch mehr zum kostenlosen downloaden, kleine Mini-e-books mit Satiren, amüsanten Geschichten, Kinder- geschichten, boshaften Gesellschaftsbetrachtungen und sogenannten Miniaturen. Lesen ist ohnehin hier eine der Hauptmöglich- keiten, die sich Ihnen bieten, neben den zahlreichen Bildergalerien und den limitierten Kunstkalendern, die Sie ohne großes Geld erwerben können. Schauen Sie mal zum Lesesaal, dort werden Sie eine wahre Schatzgrube literarischer Werke von uns beiden finden - und folgen Sie den Links, es lohnt sich ganz sicher ...

ab sofort online 

             hier klicken für die Hörbar

Die HörBar - von Alayna & Belgarath - unmittelbar angegliedert an die Bibliothek, ein attraktives Angebot nicht nur für Sehgeschädigte und Blinde, sondern für alle Menschen, die sich en Block Lyrik und Poesie in gut gemachter Qualität vorlesen lassen wollen, sich zurücklehnen und zuhören, die Zeit fließen lassen, Inspiration und Assoziation genießen, den Träumen und Gedanken Freiraum geben.

Wir - Alayna & Belgarath - sind jetzt auch auf YouTube  http://youtu.be/V0a1MfdvofA - http://youtu.be/cV1X_xMzS40 - http://youtu.be/F6JXOf4nSVM  - http://youtu.be/G7_1X1XCcYY und andere ...

 

siehe auch unsere Sonderseite Plakat Wir sind ganz dicht Unsere Autorenlesungen   

Sie sind soweit, - sie haben ihr erstes Manuskript fertig- oder ihre eigene Lyrik-Anthologie zusammengestellt?  

Jetzt könnten Sie allerdings dringend eine kompetente Hilfe, Beratung und Bewertung ihres Werkes brauchen, vielleicht auch ein Lektorat, um eine reale Chance bei einem Verlag oder einer Literatur-Ausschreibung zu haben, denn die Vergangenheit hat Ihnen immer wieder vor Augen geführt, dass sie ohne wenig bis gar keine Resonanz erhalten. Aber ein Lektorat ist ziemlich teuer und sprengt den Rahmen ihres Finanzbudgets. Ich kann es nicht kostenlos machen, denn auch ich muss leben, Miete zahlen u.s.w., aber das lässt sich alles regeln. Sagen Sie mir einfach, was es Ihnen wert ist, was Sie maximal bezahlen können, ich antworte Ihnen dann, ob ich es dafür realisieren kann.

Nun ja, vielleicht kann ich Ihnen mit meiner langjährigen Erfahrung und Wissen helfen, denn ich habe schon vielfach beim Lektorat geholfen - und mit mir kann man offen reden. Ich schätze kreative Köpfe und bin immer bereit mich dafür zu engagieren. Aber ich mache Ihnen auch nichts vor, heuchle kein Talent oder Qualität Ihres Werkes, manipuliere Sie allerdings auch nicht in der Authentizität und Orginalität ihres Manuskriptes, denn so etwas ist nahezu tödlich für ein eigenes Werk. Offene, konstruktive Kritik ist dabei das wichtigste Element, denn es nutzt Ihnen gar nichts, wenn Ihnen Freunde und Bekannte heuchelnd eine nicht vorhandene Qualität bescheinigen, die schlicht nicht vorhanden ist. So etwas trifft immer hart, denn es steckt viel Herzblut im eigenen Manuskript, - das verlangt Fingerspitzengefühl. Ein guter Lektor gibt Ratschläge, spricht Empfehlungen aus, berät und zeigt Wege auf. Was Sie damit anfangen und wie Sie das umsetzen, bleibt allein Ihre Entscheidung. Über eine Aufwandsentschädigung / Honorar werden wir uns schon irgendwie einig werden.

Nur Mut, kontakten Sie mich, eine erste Einschätzung Ihres Manuskriptes kostet Sie rein gar nichts, gibt Ihnen aber eine erste ehrliche Perspektive. Immer im engen Kreis laufen und dabei keinen Schritt weiterkommen ist die denkbar schlechteste Lösung.

Belgarath

sternfunkeln
sternfunkeln
sternfunkeln

Es ist ohne Ausnahme verboten Lyrik aus dieser Website ohne Genehmigung in anderen Websites oder Blogs zu veröffentlichen. Bei Zuwiderhandlung erfolgt sofortige juristische Strafverfolgung durch eine Urheberrechtsklage

sternfunkeln
Button Bildergalerien                direkter Link zur Linkliste
                                                                                                                              Button Lyrik im Bild
                                                                                                                        Button Alaynas Lyrik                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Button Belgaraths Lyrik
Button Fantasy-Märchen
Button Alaynas Gedicht d. Monats Button Belgaraths Gedicht d. Monats                                                                                                                                   Button metaphorische Lyrik
Button Ilse Schmidt
Button Belgaraths Vita Button Kindergeschichten Button Satiren Button Kurzgeschichten
Button Alaynas Vita
Button Alaynas Bibliografie Button Belgaraths Bibliografie Button Liebeslyrik Button Romane Button e-books
       Netz gegen Kinderporno
       e-mail an Alayna
       Navigation
      zurück
       weiter

Besuchen Sie auch mal die frühere, jetzt stillgelegte Homepage von Alayna und Belgarath - dort gibt es noch immer viel zu lesen und zu sehen, ein Besuch lohnt sich ...

Belgarathblog Banner